Kick Off Gruppenfoto

Nachhaltigkeit in der Six Sigma Qualifizierung

Während die einen im privaten Umfeld bereits die weihnachtlichen Festtage planten, die anderen innerhalb ihres Unternehmens Ideen für eine Weihnachtspostaktion sammelten, wieder andere vielleicht genauso alltäglich weiterarbeiteten wie außerhalb der Vorweihnachtszeit – trafen sich im O-Werk in Bochum im Dezember letzten Jahres insgesamt 19 TeilnehmerInnen zum Kick-Off Ihrer Six Sigma Qualifizierung.

Dieser musste, unüblicherweise, in Präsenzform stattfinden, da unser geplanter Technologieeinsatz das einforderte. Das Six Sigma Stipendium fand im Rahmen des WILLEN-Forschungsprojektes nun zum 5. Mal statt – allerdings zum 1. Mal mit der Integration von Virtual Reality.

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin, Amelie Karcher, führte die StipendiatInnen in die Nutzung der VR-Brillen ein und erklärte, wie die Six Sigma Methoden zuhause ausprobiert werden sollten. Die Software für die Brillen wurde vom Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) an der Ruhr-Universität Bochum entwickelt. Das Ziel dieser Entwicklung ist die Erforschung der „Nachhaltige(n) Weiterbildung durch den Einsatz von technologischen Assistenzsystemen (AR und VR-Applikationen in der Weiterbildung)“. Wir sind sehr neugierig, was unsere KursteilnehmerInnen nach der ersten Selbstlernphase im Jahr 2023 berichten werden und ob Sie mithilfe von VR das Six Sigma Wissen nachhaltig speichern konnten.

Header
Warenkorb
Scroll to Top